• Gratis Versand ab EUR 50,00
  • Sicherer und verschlüsselter Check-Out
  • Mehr als 1000 Artikel verfügbar
Menu
Menu
HomeKlassikerSchwedischer Klassiker: Köttbullar

Kurzbeschreibung:

Arbeitszeit
ca. 30 Min

Koch-/Backzeit
ca. 20 Min

Schwierigkeit
simpel

Schwedische Köttbullar
Ich glaub mich knutscht ein Elch! Mit unserem Rezept für Köttbullar kommst Du den klaren Seen und dem satten Grün der Wälder Schwedens ganz nah.

Text:

Für 4 Portionen benötigst Du:

500 gHackfleisch
50 gSemmelbrösel
1Ei
2kleine Zwiebeln
4 ELgehackte Petersilie
2 TLSPICE IT! Magic Meat
nach BeliebenPicual Olivenöl
1 ELMehl
400 mlBrühe
200 mlSahne
1 ELfrisch gepressten Zitronensaft
1 PriseSPICE IT! Meersalz & bunter Pfeffer
1 PortionHollahi-hollaho-holla-hopsasa

Genussreise nach Schweden: die Zubereitung

1. Augen zu und durch: Schäl und würfel zunächst die beiden Zwiebeln. Die eine schmeißt Du mit etwas Picual Olivenöl in die Pfanne und bringst sie ordentlich zum Schwitzen. Die andere darf zuschauen und auf ihren großen Einsatz warten.

2. Nun geht’s ans Gehackte! Mach es für die Bällchen mit den Semmelbröseln, dem Ei und 2 Esslöffeln der gehackten Petersilie vertraut. Richtig magisch wird’s mit unserem SPICE IT! Magic Meat. Gib schließlich die angebratene Zwiebel dazu und vermisch alle Zutaten gründlich miteinander, bevor Du aus der entstandenen Masse etwa walnussgroße Bällchen formst.

3. Vorsicht, heiß und fettig! Erhitz erneut Picual Olivenöl in der Pfanne, brat die Hackbällchen darin rundherum knusprig braun an und nimm sie dann aus der Pfanne.

4. Ohne eine schmackofetzige Soße wären es nur Hackbällchen. Daher fügst Du dem Restöl in der Pfanne nun die zweite Zwiebel hinzu und bestäubst sie mit dem Mehl. Wenn die Zwiebelwürfel schön verschwitzt sind, verschaffst Du ihnen mit Brühe, Sahne und Zitronensaft etwas Abkühlung.

5. Schmeck die Soße mit einer Prise SPICE IT! Meersalz & bunter Pfeffer und einer Pippi-Langstrumpf-starken Portion Hollahi-hollaho-holla-hopsasa ab, wirf die Hackbällchen dazu und ganier die fertigen Köttbullar mit der restlichen Petersilie. Riktig läcker!

Unsere Weinempfehlung:

In Schweden isst man Köttbullar traditionell mit Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree und einem Klecks Wild-Preiselbeerkompott. Wir finden: Ebenso wichtig wie die Beilage ist der passende Wein. Zu dem deftigen Gericht empfehlen wir den dunklen, aromatischen ERNIE ELS Chenin Blanc mit fruchtigen Waldbeernoten und einem Hauch von schwarzem Pfeffer.

Klassiker

Schwedischer Klassiker: Köttbullar

Share: