Zeigt alle 3 Ergebnisse

Kategorien
bodegas concavins cava rose brut
schliessen

, , ,

Bodegas Concavins Cava "Proyecto Cu4tro Bubbles Rose", brut, 11,5% vol.

12,45

Enthält 19% MwSt.
(16,60 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.
castell miquel pearls of angel cava mallorca
schliessen

, , ,

Castell Miquel Pearls of Angel Cava, Brut Alaro, brut, 11,5% vol. Mallorca

19,60

Enthält 19% MwSt.
(26,13 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.
juve & champs juve reserva 2014
schliessen

, , ,

2014er Juvé & Camps Cava Gran Juve Reserva, brut nature, 12% vol.

35,80

Enthält 19% MwSt.
(47,73 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Was ist Cava?

Kurz beantwortet und unten detaillierter erklärt: Cava das Synonym für spanischen Schaumwein oder spanischer Sekt.
Denn dieser Schaumwein wird nach demselben Verfahren wie Champagner ausgebaut. Aber dazu gabe es 2005 ein Gerichtsurteil, denn Champagner darf nur heißen, was tatsächlich aus der Champagne kommt. Es handelt sich also neben einer Qualitätsbezeichnung (Flaschengärung) außerdem um eine geschützte Herkunftsangabe.
Unterschiede gibt es natürlich bei den Böden und Rebsorten. Jedoch brauchen sich die besten Cavas nicht vor einem Champagnern zu verstecken.
Cava kommt aus Katalonien, dort wo das mediterrane Klima warme Temperaturen und moderate Regenfälle beschert. Dazu kommen ziemlich milde Winter.

Klassifizierung der Cavas

Neben der DO Catalunya, die für das gesamte Weinanbaugebiet Katalonien gilt, sind Alella, Ampurdan-Costa Brava, Cava, Conca de Barbera, Costers del Segre, Montsant, Penedes, Pla de Bages, Priorat, Tarragona und Terra Alta als DO klassifiziert. Hier entstehen eigentlich die besten Weine der Region. Wir kennen die Rote Rebsorten, wie Cabernet Sauvignon, Garnacha, Merlot, Monastrell und Tempranillo.
Die weißen Sorten wie Chardonnay Macabeo, Parellada und Xarello und Chardonnay werden für die Herstellung von Schaumweinen verarbeit. Etwas 95% der Cavas entstammen Katalonien. Außerhalb der katalanischen Gebiete gibt es in Spanien nur einige Gebiete, die ihre Produkte als Cava deklarieren dürfen. Dazu gehören Cariñena, Extremadura, Rioja, Ribera del Duero und Utiel-Requena.

Wie gelangt die Kohlensäure in die Flasche?

Jeder Schaumwein – ob Cava, Champagner oder Sekt – ist ursprünglich ein normaler vergorener Stillwein. Den meisten Weinen wird die Kohlensäure maschinell von außen zugeführt. Diese eher einfachen Schaumweine kennen wir auch als „Perlweine“. Qualitativ hochwertige Gewächse erfahren hingegen eine zweite Gärung in der Flasche, bei der unter anderem die Kohlensäure entsteht. Für Cava und Champagner ist diese zweite Flaschengärung zwingend vorgeschrieben.

Was bedeutet Flaschengärung?

Zusätzlich fügen die Bearbeiter bei der Abfüllung des besagten Grundweins gibt man etwas Hefe und Zucker bei. Das resultiert damit in einer weiteren alkoholischen. Aber das passiert in der Flasche aus, was zur Bildung von Kohlensäure führt.
Diese Gärung passiert für zirka 30 Tage in der Flasche. In den Kellern der Güter lagern die Flaschen in Kellern – oft auch über Jahre! Übrigens sind die verwendeten Sektflaschen aufgrund des Drucks, der bei der weiteren Gärung entsteht, dickwandiger und schwerer als normale Weinflaschen. Durch den intensiven Kontakt zwischen der beigegebenen Hefe und dem Schaumwein entsteht der Hefetrub. Mit einem Kronkorken verschlossen bleibt die Kohlensäure stets als Kohlendioxid beibehalten.

Was ist Degorgieren und Rütteln?

Um das störende Hefedepot aus der Flaschen zu eliminieren, wendet man das aufwändige Verfahren des sogenannten Rüttelns an.
Hier stecken die Bearbeiter die Flaschen gekippt oder kopfüber in das vorgesehene Rüttelpult. Sehr aufwendig, denn das geschieht fuer etwa drei Wochen täglich – nach periodischem Schema. Somit bildet oder sammelt sich das Hefedepot sehr stetig im Flaschenhals.
Abschließend vereisen die Experten den Flaschenhals, entnehmen der dickwandigen Flasche den Korken und die Eispfropfen mit der kumulierten Hefe entweichen der Flasche.
Der neue Korken kommt zum Schluss schnell wieder drauf und nun kann die Flasche in den Verkauf gehen.

Restliche spanische Schaumweine, auch weitere flaschenvergorene Produkte, dürfen nicht als Cava deklariert werden, sondern als Espumoso. Diese liegen außerhalb der gemarkten Cava Regionen, etwas aus DO Rueda wo die Sorte Verdejo vorkommt.

Cava und Spanischer Sekt Bezeichnungen

Vorsicht bei seco, denn diese verwirrende Name als „trockener“ Cava schmeckt hingegen süß oder recht süßlich. Restzucker zirka 17 bis 35 Gramm.

Bei extra seco gibt es einen Restzuckergehalt von zirka 12 bis 20 Gramm auf den Liter.

Da gibt es noch den semiseco wo der Wert des Restzuckers bei immerhin zirka 33 bis 50 Gramm liegt!

Beliebter hingegen wird es dann bei uns beim brut mit Restzucker von zirka 15 Gramm. Hier gibt es den extra brut mit zirka maximal 6 Gramm und eher seltener den brut natur mit maximal zirka 3 Gramm Restzucker pro Liter. Cava und Spanischer Sekt sind eine interessante Kategorie, der wir in Zukunft noch mehr Fokus schenken werden!